lieferanzeiger.at
powered by wienerzeitung.at
Informationen zum Lieferanzeiger
Aktuelles
Dokumente
Vergaberecht
Veranstaltungen
Über uns
Seminarinformationen
Verpflichtende eVergabe im Oberschwellenbereich seit 18.10.2018
Die Durchführung von Vergabeverfahren im Oberschwellenbereich muss seit 18.10.2018 zwingend (bis auf wenige Ausnahmen) auf elektronischem Weg erfolgen.
Für Sie als öffentlicher Auftraggeber bedeutet das neben der Zurverfügungstellung von elektronischen Ausschreibungsunterlagen z.B. auch die elektronische Angebotsöffnung und Kommunikation mit Teilnehmern und Bietern. In unseren Vergabeplattformen heißt diese Funktion eTendering.
Weitere Informationen zu eTendering

Unser Helpdesk unterstützt Sie gerne in den einzelnen Schritten der eVergabe auf lieferanzeiger.at. Auf Wunsch bieten wir auch persönliche Beratungs- oder Schulungstermine an. Kontakt:
+43 1 206 99-400
office@lieferanzeiger.at
Mo-Fr 8-18 Uhr - werktags

 
Das Vergaberechtsreformgesetz 2018 ist in Kraft
Rechtskonform ausschreiben - das ist weiterhin mit lieferanzeiger.at möglich.
Das Bundesvergabegesetz 2018 ist am 21.08.2018 in Kraft getreten. Das bedeutet, dass alle Verfahren, die ab diesem Datum eingeleitet  werden, dem neuen Gesetz unterliegen. Wir haben uns seit geraumer Zeit auf die Gesetzesänderung vorbereitet und unsere Vergabeplattformen enthalten bereits die für Sie relevanten gesetzlichen Neuerungen. 
Details >>
 
Wir haben unser Service für Sie verbessert
Seit 8. Dezember 2017 steht eine neue Version unserer Vergabeplattform lieferanzeiger.at bereit. Neben technischen Updates haben wir auch einiges für Sie als Nutzer/in verbessert.
Details >>
 
Neue Version von lieferanzeiger.at und auftrag.at
Seit 5. Juli 2018 steht eine neue Version unserer Vergabeplattformen lieferanzeiger.at und auftrag.at bereit, mit Vorbereitungen auf das neue Bundesvergabegesetz und Updates aufgrund neuer EU-Anforderungen.
Details >>
 
e-Rechnung an den Bund
Mit dem IK-T-Konsolidierungsgesetz (IKTKongG - BGBl. Nr. 35/2012) besteht seit 1.1.2014 die Verpflichtung für alle inländischen VertragspartnerInnen von Bundesdienststellen strukturierte e-Rechnungen einzubringen.
Details >>
 
Verwaltungsgerichtsbarkeit neu

Mit 01.01.2014  trat die neue Verwaltungsgerichtsbarkeit in Kraft, welche auch die Nachprüfungsinstanzen betrifft. Was dies für die Veröffentlichung von Bekanntmachungen bedeutet, lesen Sie hier.

Details >>
 
Elektronische Vergabebekanntmachungen Länder
Nachstehend finden Sie einen Artikel zu Neuerungen hinsichtlich elektronischer Vergabebekanntmachungen von Ländern ab 2013:
Transparente Beschaffung in Niederösterreich
 
Direktvergabe mit vorheriger Bekanntmachung
Mit lieferanzeiger.at können Sie Direktvergaben mit vorheriger Bekanntmachung (§41a BVergG 2006) bzw. nach vorherigem Aufruf zum Wettbewerb (§201a BVergG) schnell und kostengünstig abwickeln.
Informationen zur Veröffentlichung und Abwicklung einer Direktvergabe mit lieferanzeiger.at finden Sie in unserem Informationsblatt 'Direktvergabe'.
 
Kooperationspartner
imh Logo
 
Impressum | Kontakt | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung